Ich bin jeführt von Gottes Hand

Frei nach der Melodie: „Mer kumme us dem Morgenland“

 

Ich bin jeführt von Gottes Hand,
bin durch die janze Stadt gerannt.
Ich bin kapott un kann nit mieh
un de Fööß, die dinn mer wieh.

 

Refrain:

Kaspar, Melchior un Balthasar,
un alle Freunde sind schon da,
auf dat et jeder weiß,
mer sin dä Freundeskreis
Mer drike Kölsch un andere Sache,
sinn joht drop un dunn vill lache, und at es dä Beweis,
mer sind dä Freundeskreis

 

1.
Die Sitzung sin unsere Hit,
un alle Fründe maache mit.
Mer trecke en mit janz vill Freud,
bejröße Jecke un och andere Leut,
mer wirfe Bützje un och Strüßjer
un dunn de Ehrenjäss begröße

 

Refrain: ………..

 

2.
Em Elferrat sin mer jot drop,
un hann en staaze Mütz om Kopp.
Unsere Doktor als Präsident sodann
säht Redner un och Sänger an,
et es eschte kölsche Klaav,
met vill Freud un vill Alaaf.

 

Refrain: ……………

 

3.
Dä Elferrat sitzt nit op Stöhl,
dat es e janz schön neu Jeföhl,
mer dunn nut mit dr Stimmung geize,
un da Saal noch mieh anheize.
Dä Höhepunkt, ich sach et jähn,
mer begröße dann – et Dreigsteen.

 

Refrain…….

 

4.
Dä Prinze, dat es dä Strahlemann,
hä schwaat und strahlt su vill er kann.
Dä Buur, da weiß ein Jeder,
hä top dem Hoot die Feder.
Die Jugfrau es kei Muttersöhnche,
un trägt mit Stolz dat jolde Krönche
un damit es jeder weiß,
die drei sin och ne Freundeskreis

 

Refrain:………………….

 

Zum Schluss

Dreimol von Hätze:
Kölle-Alaaf, Kölnische – Alaaf, Freundeskreis – Alaaf!!!

 

 

Alle Rechte bei Udo Feldbusch.

Ihr Kontakt zu uns

Pastoralbüro

Gereonskloster 2
50670 Köln

Öffnungszeiten:
Montag/Dienstag/Freitag:
09.30 - 12 Uhr
Mittwoch: 10 - 13 Uhr und 15 - 17 Uhr

Aktuelles // News

Resonanz Raum - Festjahr 2019

3. Februar 2019 11:00
950 Jahre Weihe durch Erzbischof Anno 800 Jahre Baubeginn Dekagon 700 Jahre Gotische Sakristei St. ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns