Pfarrgemeinderat St. Gereon

WeihnachtskartePGR1

Liebe Gemeinde, liebe Leserinnen und Leser,

vonseiten des Pfarrgemeinderats wünsche ich allen von Herzen ein frohes und gesegnetes neues Jahr!

 

Ich wünsche sehr, dass das Jahr 2022 nicht mehr  vollständig von Corona dominiert wird und das Virus das Leben aller nicht mehr so stark beeinträchtigt wie zur Zeit. Auch das Gemeindeleben, das bekanntlich vielfach durch Aktionen des Pfarrgemeinderats gestaltet wird, leidet sehr unter den derzeitigen Beschränkungen.  So hatten wir Ende vergangenen Jahres voller Enthusiasmus unseren traditionellen Neujahrsempfang am 9. Januar geplant und angekündigt, den wir schon vor Silvester  leider wieder absagen mussten.

 

Im vergangenen Jahr hat der Pfarrgemeinderat versucht, auf andere Art und Weise mit Ihnen in Kontakt zu kommen. So wurden in der Adventszeit 2020 und in der Fastenzeit 2021 Flyer mit Informationen zu den Weihnachts- bzw. Ostergottesdiensten im Viertel und nach den jetzt gerade vergangenen Weihnachtsgottesdiensten 2021 Grußkarten des Pfarrgemeinderats verteilt. Wie 2020 haben wir  im Frühjahr wieder Open-Air Gottesdienste an St. Alban und St. Gereon veranstaltet, was sehr gut angenommen wurde. Das Kirchweihfest, das wir Ende August groß feiern wollten, musste leider ausfallen, weil die Kontaktbestimmungen wieder verschärft worden waren.

 

Wir haben gemeinsam mit den anderen Pfarrgemeinderäten in der Innenstadt die Diskussion um den Missbrauchsskandal kritisch beobachtet und die Gelegenheit genutzt, den Visitatoren schriftlich unsere Position darzustellen. Außerdem haben wir Überlegungen angestellt, welche Bedürfnisse bei einer Renovierung des Pfarrsaals in der Steinfelder Gasse berücksichtigt werden sollten. Ein weiteres Thema sind Veranstaltungen wie Vorträge, Führungen und Konzerte unter dem Titel Resonanzraum, die immer kurzfristig an die jeweiligen Coronavorschriften angepasst wurden. Eine Neuerung, die wir gerne weiter etablieren wollen, sind Gottesdienste an jedem Abend in der Gereonsfestwoche um den 10. Oktober. Achten Sie doch in diesem Jahr auf dieses besondere und neue Angebot. Wir laden jetzt schon herzlich dazu ein.

Ebenfalls begleitet der Pfarrgemeinderat Veranstaltungen und Gottesdienste in St. Michael, teilweise mit sehr hohem persönlichem zeitlichem Einsatz.

 

Wie alle gewählten Gremien hat auch der Pfarrgemeinderat eine begrenzte Amtszeit. Sie beträgt normalerweise vier Jahre, kann aber unter bestimmten Bedingungen vom (Erz-)Bischof verlängert oder verkürzt werden. Eigentlich hätte im November nicht nur der Kirchenvorstand, sondern zeitgleich auch der Pfarrgemeinderat neu gewählt werden sollen. Da der Wahlausschuss im Vorfeld nicht genügend Kandidaten finden konnte, haben wir eine Verschiebung der Wahl auf den 7./8. Mai 2022 beantragt. Sie haben hier gelesen, womit wir uns im vergangenem Jahr u.a. beschäftigt haben. Wenn auch Sie Zeit und Lust haben, unser Gemeindeleben mitzugestalten, vielleicht auch ganz neue Ideen mitbringen wollen, sind Sie bei uns genau richtig! Melden Sie sich gerne (zur Zeit am besten telefonisch oder per Mail) im Pfarrbüro, damit wir in Kontakt kommen können. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

 

Für den Pfarrgemeinderat

Ruth Miriam Rampini






Das Gremium aus gewählten Frauen und Männern tragen zusammen mit dem Pfarrer und den weiteren Seelsorgern  Verantwortung für die Pastoral vor Ort. Der Pfarrgemeinderat dient dem Aufbau einer lebendigen Pfarrgemeinde und ist der Verkündigung der Botschaft, der Feier des Glaubens und dem Dienst am Nächsten verpflichtet.

Grundlage ihrer Beratung ist das Pastoralkonzept.

Unser Pfarrgemeinderat:

  • Dr. Künstler, Reinhard
  • Rampini, Ruth Miriam
  • Dickopf, Gisela
  • Dr. Stracke-Sporbeck, Gudrun
  • Jagodzinska, Dirk
  • Delaporte, Claude
  • Yalovenko, Igor
  • Schmidt, Susanne
  • Schmidt, Klara
  • Stracke, Fabian

 

 

Mehr Informationen

Ihr Kontakt zu uns

Pastoralbüro

Gereonskloster 2
50670 Köln

Öffnungszeiten:
Montag/Dienstag/Mittwoch/Freitag

9-12 Uhr

Mittwoch: 15 - 17 Uhr

 

 

Aktuelles // News

Resonanz Raum - Festjahr 2019

3. Februar 2019, 11:00
950 Jahre Weihe durch Erzbischof Anno 800 Jahre Baubeginn Dekagon 700 Jahre Gotische Sakristei St. ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns