Katholische Kirchengemeinde

St. Gereon

Willkommen auf der Internetseite von St. Gereon

 

"Gott hat keine Angst vor der Zukunft!" Papst Franziskus 

                                     

 

Aktuelle Nachrichten

Pfarrbrief 2016

Uhr // Kategorie: Startseiten Nachrichten // von Tobias Agreiter

tl_files/stgereon/bilder/Pfarrbrief_2016.jpgLiebe Mitglieder unserer Gemeinde, liebe Interessierte, der diesjährige Pfarrbrief beschäftigt sich mit dem Schwerpunktthema „neue Nachbarn“. Seit vielen Jahren verzeich- nen wir in unseren Vierteln eine hohe Fluktuation, sodass wir immer wieder neue Nachbarn begrüßen können und konnten. In den vergangenen Monaten bekommt dieses Thema noch einmal eine neue Bedeutung. Zum einen be- grüßen wir viele neue Nachbarn, die aus ihrem Land iehen mussten und nun bei uns auf Aufnahme und Sicher- heit hoffen. (...) Ihr Pfarrer Andreas Brocke

Der Pfarrbrief kann hier als pdf geladen werden.

Kirchenführungen

Uhr // Kategorie: Startseiten Nachrichten // von Tobias Agreiter

tl_files/stgereon/bilder/Kirchenfuehrungen_2016_01.jpgDas neue Programm zu den Kirchenführungen bietet wieder spannende Begegungen mit Architektur, Geschichte, Kultur, Kunst, etc. schauen Sie doch einmal in das Programmheft.

Familienwochenende 2016

Uhr // Kategorie: Startseiten Nachrichten // von Margarete Heinen

tl_files/stgereon/bilder/Familienwochenende-2016-Maulwurf.jpgIm Juni startet unser diesjähriges Familienwochenende. Vom 10. - 12. Juni 2016, werden wir im Haus Nikolaus in Tondorf/Eifel ein spannendes Wochenende rund um das "Leben im Kloster und dem klösterlichem Leben" verbringen. Anmeldung ab sofort im Pfarramt möglich. Hier gibt es den Anmeldeflyer.

Neue Gottesdienstordnung für 2016

Uhr // Kategorie: Startseiten Nachrichten // von Tobias Agreiter

tl_files/stgereon/bilder/INFOBLATT_GDO_2016.jpg

jeden Mittwoch Mittag 12:30-12:50 Uhr

Uhr // Kategorie: Startseiten Nachrichten // von Norbert Bauer

Plakat_Mittagsgebet_Final.jpeg„Kürzeste Definition von Religion: Unterbrechung.“ So versucht der Theologe Johann Baptist Metz Religion auf den Punkt zu bringen. Der Sonntag unterbricht die Arbeitswoche. Ein Gebet unterbricht den Alltag. Nächstenliebe und Solidarität unterbrechen Hoffnungslosigkeit.

Ebenso ist jeder Kirchenraum ist ein Ort der Unterbrechung, der sich Kommerzialisierung und Hektik entzieht.

Eine Möglichkeit der Unterbrechung bietet schon seit längerer Zeit das Mittagsgebet am Mittwoch. Zusammen mit dem Kantor Jürgen von Moock werde ich ab dem 1. Advent das Mittagsgebet in veränderter Form gestalten. Stille Texte und jetzt auch Orgelmusik werden die 20 Minuten prägen. Daher wird das Gebet im Dekagon seinen neuen Ort haben. Vielleicht auch für Sie eine Gelegenheit, Ihren Alltag zu unterbrechen.

 

Autor: Norbert Bauer, Pastoralreferent